MULTI Kühlsysteme

Kühlsysteme wahlweise mit SPS von Siemens oder Rockwell - Allen Bradley

Regelung von Rückkühlanlagen und Kühltürmen mit speicherprogrammierbaren Steuerungen

Die MULTI Kühlsysteme GmbH liefert Kühltürme und Rückkühlanlagen für den industriellen Einsatz. Das Herzstück unserer Kühlanlagen bildet dabei die Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik. Aus diesem Grund setzen wir für die Steuerung und Regelung unserer Kühlanlagen speicherprogrammierbare Steuerungen sogenannte SPS Systeme ein. Zu einer SPS gehören im einfachsten Fall: Eingänge, Ausgänge, ein Betriebssystem (die sogenannte Firmware) und Schnittstellen, über welche entsprechende Programme der Anwender geladen werden können. In den Programmen legt der Anwender fest, wie die Ausgänge in Abhängigkeit zu den Eingangswerten geschaltet werden, so dass die Anlage in der vorgesehenen Weise funktioniert.

Als Eingänge fungieren hierbei sogenannte Sensoren und als Ausgänge sogenannte Aktoren. In unseren Kühlanlagen setzen wir beispielsweise Temperatur-, Druck- und Strömungssensoren ein. Als Aktoren können die Pumpenregelung (Module für Antriebssteuerungen) als auch motorbetriebene Ventile genannt werden. Eine SPS kann sowohl als Einzelgerät, als auch als modulare Variante aus verschiedenen Steckmodulen aufgebaut sein. Der Vorteil der Einzelgeräte liegt in einer geringen Baugröße und bietet eine kostengünstige Variante für kleinere Automatisierungsaufgaben. Der modulare Aufbau hingegen bietet natürlich die vielfältigen Vorteile eines Baukastensystems und ist entsprechend flexibel und erweiterbar.

MULTI Kühlsysteme GmbH setzt auf SPS von Siemens und ROCKWELL - Allen Bradly

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Anbieter für SPS Steuerungen. Wir als MULTI Kühlsysteme GmbH setzen zur Steuerung unserer Kühlanlagen, Wärmetauscherstationen und angeschlossenen Rückkühlapparaten häufig Produkte der Firma Siemens und seit Beginn diesen Jahres auch Produkte der Firma Rockwell - Allen Bradley ein. Je nach Kundenwunsch und Anforderungsprofil können aus der Siemens Simatic Familie beispielsweise die Siemens S7-1200, S7-1500 oder S7-300 eingesetzt werden.

Zur Visualisierung kommen entsprechende sieben Zoll Multi Funktion Touch Panels zum Einsatz (z.B.: Touchpanel KTP700). Seit Anfang 2017 bieten wir neben der Siemens Steuerung auch Steuerungen aus dem Hause Rockwell - Allen Bradley an. Das US-amerikanische Unternehmen Rockwell - Allen Bradley ist speziell auf dem amerikanischen Markt weit verbreitet und gehört zu den Pionieren unter den Herstellern von SPS Steuerungen.

Für unsere Kühlanlagen und Wärmetauscher-Module setzen wir beispielsweise die Steuerung Compact Logix Series mit Ethernet - i.e. 1769-L3xE - ein und nutzen zur Visualisierung das Bedienpanel Panelview Plus 6 600. Durch den Einsatz der Marke Rockwell – Allen Bradley erhöhen wir unsere Flexibilität auf dem Gebiet der Steuerungstechnik und schaffen eine größere Akzeptanz für unsere Kühlsysteme auf dem amerikanischen Markt. Zukünftige SPS Baugruppen werden zudem neben ihrer steuer- und regelungstechnischen Hauptaufgabe weitere Aufgaben im Produktionsumfeld übernehmen. Als Beispiele seien genannt, die Visualisierung bzw. die Mensch - Maschine Interaktion, Aufzeichnung aller Betriebsmeldungen (Data-Logging) und Fernwartungen über Remote Connect.


« zurück