MULTI Kühlsysteme

Kaltwassersätze zur Außenaufstellung

Kaltwassersätze zur Außenaufstellung
Kaltwassersätze zur Außenaufstellung
Kaltwassersätze zur Außenaufstellung

Einsatzbereiche und Merkmale

Kaltwassersätze zur Außenaufstellung
  • Für Außenaufstellung
  • Vorzugsweise Wasser-Glykol-Gemisch
  • Für Warmwasserzulauftemperaturen bis max. 20°C
  • Umgebungstemperatur bei Betrieb der Kälteanlage von -10 bis +35°C; niedrigere/höhere Temperaturen auf Anfrage
  • Sehr konstante Kühlwassertemperaturen unabhängig vom Umgebungsluftzustand
  • Anwendungen in der Industrie undGebäudetechnik
  • Kühlung raumlufttechnischer Geräte, Kunststoffmaschinen, Galvanikbäder
  • Verbundbetrieb mit Kühltürmen oder Trockenkühlern
  • Für Kühlanlagen, die mit atmosphärisch geschlossenem Kaltwassersystem arbeiten
  • Laufruhig und energieeffizient durch hermetische Scroll-Verdichter
  • Optional komplett mit Pufferspeicher und /oder Pumpe bzw. Doppelpumpe lieferbar

Aufbau

  • Luftgekühltes Kälteaggregat mit hermetischen Scroll-Verdichtern
  • FCKW-freies Kältemittel R410A
  • Hochleistungs-Plattenwärmeüberträger bestehend aus verlöteten Edelstahlplatten und Isolierung aus diffusionsdichtem Schaumstoff
  • Steuerung durch einen Mikroprozessor mit digitaler Anzeige
  • Schaltschrank ist vollständig nach IEC- Norm verdrahtet
  • Überwachungsarmaturen für den Kältekreislauf
  • Gehäuse in wetterfester, selbsttragender Struktur und Verkleidungspaneele aus verzinktem und lackiertem Stahlblech RAL 9018 (papyrusweiß)

Wirkungsweise

Kompaktkälteaggregate zum Kühlen von Flüssigkeiten im Kreislauf. In der Regel sind die Flüssigkeiten Wasser oder Wasser mit Zusätzen (Glykol), welche auf Grund der Funktion als Kälteträger bezeichnet werden.

Im Wesentlichen besteht ein Kaltwassersatz aus einem hydraulischen Teil und einem kältetechnischen Teil. Über die hydraulischen Komponenten wird Wärme von wärmeproduzierenden Maschinen oder Anlagen transportiert, in dem der Kälteträger durch die zu kühlenden Anwendungen gefördert wird.

Bei einem Kaltwassersatz als Kühler ist der Wärmeaustauscher im Rückkühler ein Kältemittelverdampfer. Hiermit lassen sich unabhängig von der Umgebungstemperatur Kälteträgertemperaturen von +5°C bis +25°C erzielen. Die im Verdampfer dem Kälteträger entzogene Wärme wird über den Kondensator der Kältemaschine aus dem Kreislauf abgeführt (meist an die Umgebungsluft)

Ohne den Verlust des Kälteträgers wird damit eine Kreislaufkühlung realisiert. Der Vorteil eines Kaltwassersatzes besteht neben der Wasserressourcen schonenden Eigenschaft darin, dass für die zu kühlende Anwendung immer gleichbleibende Bedingungen vorliegen.