MULTI Kühlsysteme

Wärmetauscherstationen

Wärmetauscherstationen werden im industriellen Bereich zur Abfuhr von Prozesswärme für vielfältigste Anwendungen (chemische Industrie, Glas- Industrie, Metallverarbeitung uvm.) eingesetzt. Mit Hilfe der Wärmetauscherstation erfolgt eine Systemtrennung der internen Maschinen- bzw. Anlagenkühlkreisläufe und der entsprechenden externen Kühlkreisläufe. Die im Prozess entstandene „Prozesswärme“ wird über einen Wärmetauscher an das Kühlmedium übergeben. Diese Art der Systemtrennung kann aus sicherheitstechnischen Aspekten erforderlich sein oder ist auf Grund der eingesetzten Medien (Reinstwasser, Emulsionen, Öle oder Säuren) notwendig.

Die Multi Kühlsysteme GmbH fertigt Wärmetauscherstationen entsprechend Kundenvorgaben in verschiedenen Leistungsklassen und Ausführungen.

Einsatzbereich und Merkmale

  • Ausführung erfolgt meist in Modulbauweise mit Wärmetauscher zur Trennung in „verschmutzte“ und „saubere“ Kreisläufe mit höchsten Anforderungen an die Kühlwasserqualität
  • Industrielle Anwendungen in allen üblichen Branchen (Ofenkühlung, Galvanik, chemische Industrie, Glasbeschichtungsanlagen, Anbindung an bestehende Hallenkühlnetze usw.)
  • Betrieb mit Wasser (bei offenen Systemen) oder Wasser-Glykol-Gemisch (bei geschlossenen Systemen)
  • In der Regel zur Innenaufstellung oder optional in Containerausführung (Frost- und Witterungsschutz)
  • Flexibel umsetzbar
  • Vorteilhaftes Konzept für Exportaufträge: Anschlussfertige Wärmetauscherstationen kommen als werkserprobte Systemkomponenten fertig zur Baustelle; bauseits sind nur die verbindenden Rohrleitungen und die Elektroeinspeisung zu realisieren
  • Abmessungen der Stationen für Containertransport geeignet, Großanlagen in geteilter Ausführung

Aufbau

  • Grundrahmen mit Korrosionsbeschichtung (pulverbeschichtet oder Nasslackierung bzw. nach Kundenanforderung)
  • Wärmetauscher je nach Anwendungsfall als Plattenwärmetauscher, Rohrbündelwärmetauscher oder Sicherheitsplattenwärmetauscher (doppelwandig) ausgeführt
  • Zwischenbehälter, Puffertank, Ausdehnungsgefäße je nach Anlagenausführung
  • Förderpumpen in verschiedenen Ausführungen und Materialen (Grauguss, Edelstahl)
  • Kühlwasserfilter ausgeführt als Schmutzfänger, Einfachfilter oder Filterautomat je nach Kundenanforderung
  • Wasserkonditionierung
  • notwendige Armaturen (bspw. Absperr-/ Rückschlagklappen, Kompensatoren, Instrumentierung)
  • Interne Verrohrung Rohrleitungsmaterial in Kunststoff (PE100, PVC-U), C-Stahl oder Edelstahl
  • Schaltschrank mit kompletter Steuer- und Regelungstechnik, SPS Fab. Siemens, Allen Bradley
  • Interne Verkabelung aller Messstellen und Verbraucher
  • Servicefreundlicher Aufbau

Wirkungweise

Für Wärmetauscherstationen bildet der Wärmetauscher das Herzstück der Anlage. Dieser ermöglicht die entsprechende Systemtrennung zwischen dem internen Kühlkreislauf der industriellen Anwendung bzw. Anlage und dem externen Kühlkreislauf. Über dem Wärmetauscher erfolgt die Wärmeübertragung zwischen  internen und externen Kühlmedium. Die Wärmetauscher werden ja nach Anwendungsfall als Koaxialtauscher, Plattenwärmetauscher oder Rohrbündelwärmetauscher ausgeführt.

Die einwandfreie, bedarfsgerechte Funktion des Gesamtsystems und die Sicherstellung eines benutzerfreundlichen und effektiven Umganges mit der Kühlanlage erfordern die permanente Messung wichtiger Betriebsdaten und die Verknüpfung aller Parameter in einer computergeführten Mess- Steuer- und Regelanlage.

Multi Kühlsysteme nutzt hierfür Speicherprogrammierbare Steuerungen mit Touch-Panel als Bediener-Schnittstelle. Verbraucher, Rückkühlapparat und Kühlwassermodul werden mit verbindenden Rohrleitungen zusammengeführt.

Fotogalerie

Wärmetauscherstation
Wärmetauscherstation
Wärmetauscherstation
Wärmetauscherstation
Wärmetauscherstation
Wärmetauscherstation