MULTI Kühlsysteme

08.2019 Sanipacking-Füllkörper: Ein wichtiger Baustein im hygienischen Betrieb offener Verdunstungskühlanlagen

Enexio

Enexio

Viele Betreiber offener Verdunstungskühlanlagen, welche im allgemeinen Sprachgebrauch als Kühltürme bezeichnet werden, fragen sich spätestens seit dem Inkrafttreten der 42. BImSchV, wie Rückkühlwerke möglichst hygienisch betrieben werden können. Ein wesentlicher Faktor spielt die Besiedelung von Oberflächen durch Mikroorganismen im Kühlwassersystem. Vor allem die häufig eingesetzten Füllkörper aus Polypropylen in offenen Verdunstungskühlanlagen stellen eine enorme Oberfläche dar, die Bakterien wie z.B. Legionellen, als optimaler Lebensraum dienen kann. Zum einen werden permanent Nährstoffe über die Umgebungsluft zur Verfügung gestellt, zum anderen herrscht ein feuchtes Klima mit einer relativ geringen Fließgeschwindigkeit des Kühlwassers. Aus diesen Gründen sind diese Einbauten sehr oft mit einem Biofilm überzogen, aus dem sich die Legionellen lösen und in das restliche Kühlwassersystem gelangen können. Da Füllkörper für die Wirkung der offenen Verdunstungskühlanlage unerlässlich sind, stellt sich die Frage, wie eine Minimierung des Risikos möglich ist, ohne den Wirkungsgrad der Anlage zu senken und damit die zu kühlenden Prozesse zu gefährden.

Seit einiger Zeit sind sogenannte Sanipacking-Füllkörper der Firma ENEXIO verfügbar. Diese Füllkörper sind mit einer antimikrobiell wirksamen Oberfläche ausgestattet. Die Abkühlung des Prozesswassers wird dabei nicht beeinflusst. In Laborversuchen konnte zuvor gezeigt werden, dass eine Ansiedlung von Bakterien auf der Oberfläche der Sanipacking-Füllkörper stark inhibiert wird [1]. Dies betrifft neben Legionellen auch die gesamte Biofilmbildung. Angesichts dieser Daten und den Erfahrungswerten aus der täglichen Praxis im industriellen Umfeld, hat sich die Multi Kühlsysteme GmbH dazu entschieden, zukünftig diese Füllkörper einzusetzen. Für den Betreiber einer offenen Verdunstungskühlanlage sind die Sanipacking-Füllkörper an der typisch hellblauen Farbe, im Gegensatz zu den schwarzen Standard-Füllkörpern, erkennbar. Eine Nachrüstung bestehender offener Verdunstungskühlanlagen ist genauso möglich, wie die Ausrüstung von Neuanlagen. Ein weiterer Vorteil im Einsatz der antimikrobiell beschichteten Füllkörper von ENEXIO ist der zertifizierte Nachweis, dass diese Einbauten nicht verstoffwechselbar sind. Diese Frage wurde uns häufig im Zusammenhang mit der Gefährdungsbeurteilung der offenen Verdunstungskühlanlagen gestellt.

Es gibt also eine Reihe von Gründen, die für den Einsatz von Sanipacking-Füllkörpern sprechen. Vor allem mit Blick auf die 42. BImSchV sinkt dadurch das Risiko einer Kontamination des Prozesswassers mit Legionellen. Bei Fragen zu diesem Thema setzen Sie sich gern jederzeit mit uns in Verbindung. In Kombination mit den neuen Möglichkeiten der Wasseraufbereitung, z.B. durch Kühlwasser-Katalysatoren oder –Reaktoren, kann dadurch ein hygienischer Betrieb offener Verdunstungskühlanlagen und industrieller Rückkühlwerke dauerhaft umgesetzt und garantiert werden.

[1]https://www.researchgate.net/publication/257030126_Biofilm_formation_comparison_of_the_SANIPACKINGR_cooling_tower_fill_material_against_standard_polypropylene_fill_material_in_a_recirculating_model_water_system


« zurück