MULTI Kühlsysteme

Kühlanlagen in Modulbauweise

Kühlwasseranlagen in Modulbauweise
Kühlwasseranlagen in Modulbauweise
Kühlwasseranlagen in Modulbauweise

Einsatzbereiche und Merkmale

Kühlanlagen in Modulbauweise
  • Industrielle Anwendungen in allen üblichen Branchen
  • Betrieb mit Wasser (bei offenen Systemen) oder Wasser-Glykol-Gemisch (bei geschlossenen Systemen)
  • Meist für Innenaufstellung (Frost- und Witterungsschutz)
  • Ausführung auch als Wärmetauscher-Module mit Platten-Wärmeübertrager für Trennung in „verschmutzte“ und „saubere“ Kreisläufe mit höchsten Anforderungen an die Kühlwasserqualität
  • Günstig für kurze Umbindungszeiten bei Erneuerung von Kühlsystemen
  • Flexibel umsetzbar
  • Vorteilhaftes Konzept für Exportaufträge: Rückkühlapparat und Kühlwassermodul kommen als werkserprobte Systemkomponenten fertig zur Baustelle; bauseits sind nur relativ wenig verbindende Rohrleitungen und Kabel zu installieren
  • Einbringmöglichkeit muss gewährleistet sein

Aufbau

  • Grundrahmen mit Korrosionsbeschichtung
  • Zwischenbehälter bzw. Puffertank
  • Pumpenanlage
  • Kühlwasserfilter
  • Wasserkonditionierung
  • div. Armaturen
  • Interne Verrohrung Rohrleitungsmaterial in Kunststoff (PE, PVC), C-Stahl oder Edelstahl
  • Schaltschrank mit kompletter Steuer- und Regelanlage inkl. SPS
  • Interne Verkabelung aller Messstellen und Verbraucher

Wirkungsweise

Wichtige Bauteile der kompletten Kühlwasseranlage sind der Rückkühlapparat (Kühlturm, Kältemaschine, Trockenkühler), das Kühlwassermodul mit Pumpen, Pufferspeicher, Rohrleitungen und Armaturen. Zur Aufrechterhaltung der erforderlichen Kühlwasserqualität werden am Kühlwassermodul Filter und Wasseraufbereitungstechnik in das System integriert.

Die einwandfreie, bedarfsgerechte Funktion des Gesamtsystems und die Sicherstellung eines benutzerfreundlichen und effektiven Umganges mit der Kühlanlage erfordern die permanente Messung wichtiger Betriebsdaten und die Verknüpfung aller Parameter in einer computergeführten Mess- Steuer- und Regelanlage.

Multi Kühlsysteme nutzt hierfür Speicherprogrammierbare Steuerungen mit Touch-Panel als Bediener-Schnittstelle. Verbraucher, Rückkühlapparat und Kühlwassermodul werden mit verbindenden Rohrleitungen zusammengeführt.

Fotogalerie